Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 86
Thema: [Firewall] Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3 Die Desktop-Firewall ZoneAlarmPro ist bei den Anwendern sehr beliebt und befindet sich daher auf vielen Systemen im Langzeit-Dauereinsatz. Was aber, ...
  1. #1
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    50.726

    Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3

    Die Desktop-Firewall ZoneAlarmPro ist bei den Anwendern sehr beliebt und befindet sich daher auf vielen Systemen im Langzeit-Dauereinsatz.
    Was aber, wenn man sich eines Tages dann doch davon trennen will, oder wenn (so erging es mir) sich ZAP aufgrund einer beschädigten Installation nicht mehr updaten lässt?
    Kein Problem, sollte man glauben, liefert doch ZAP eine eigene Deinstallationsroutine mit. Die Realität sieht leider anders aus. In einem anderen Forum las ich einmal, man brauche eine Drahtbürste, um ZoneAlarm wieder vollständig aus dem System zu entfernen. Nach meinen Erfahrungen eine sehr treffende Umschreibung.

    Die folgenden Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und von mir selbst an meinem eigenen PC getestet. Trotzdem übernehme ich selbstverständlich keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit. Insbesondere manuelle Eingriffe in die Registry sind mit äußerster Vorsicht durchzuführen. Wenn die Installationsreste vollständig entfernt wurden, dafür aber der Rechner nicht mehr startet, ist man nicht wirklich weiter als vorher

    Hier nun aber die Methode, mit der ich es schaffte, ZoneAlarmPro vollständig von meinem Rechner zu entfernen (durchgeführt unter WindowsXP, geringfügige Abweichungen bei anderen Systemen sind möglich):




    1. Vorbereitung
    Zunächst wird die Autostart-Funktion deaktiviert:
    Im linken Menü "Overview" anklicken, dann auf den Reiter "Preferences" gehen und
    das Häkchen beim Feld "Load ZoneAlarmPro at startup" entfernen.
    Unter NT/2k/XP-Systemen ist zusätzlich der Systemdienst "True Vector Internet Monitor" zu deaktivieren.
    Danach den Rechner neu starten - das stellt sicher, dass ZAP und alle Komponenten wirklich inaktiv sind.




    2. Deinstallationsprogramm
    Nach dem Neustart wird das Deinstallationsprogramm aufgerufen. Ob man über den entsprechenden Startmenü-Eintrag von ZoneAlarm oder über Systemsteuerung/Software vorgeht, spielt keine Rolle.
    Das Deinstallationsprogramm sollte zu einem erneuten Neustart auffordern. Sollte dies nicht der Fall sein, bitte nochmals manuell einen Neustart durchführen




    3. verbleibende Dateien und Ordner
    Der Installationsordner von ZAP wird in der Regel komplett geleert, aber nicht gelöscht. Egal, ob sich noch Dateien darin befinden oder nicht, er kann gefahrlos gelöscht werden.
    Des weiteren befindet sich im Verzeichnis c:\windows\system32 (oder entsprechend) nochmals ein Verzeichnis "zonelabs". Dieses wird ebenfalls inklusive eventuell darin verbliebener Dateien gelöscht.
    Unter c:\windows (oder entsprechend) findet sich noch das Verzeichnis "internet logs". Dieses beinhaltet das Logfile sowie die Konfigurationsdateien. Auch dieses Verzeichnis wird komplett entfernt. Wenn ZAP zu einem späteren Zeitpunkt wieder installiert werden soll, so empfiehlt es sich ein Backup der Dateien BACKUP.RDB, BLUE.ldb, und IAMDB.RDB durchzuführen. Mit diesen kann nach einer Neuinstallation die aktuelle Konfiguration wieder hergestellt werden.
    Folgende Dateien werden von ZAP im Ordner c:\windows\system32 abgelegt:
    vsdata.dll
    vsdatant.sys
    vsmonapi.dll
    vsutil.dll
    vspubapi.dll
    zlparser.dll
    Bei meinen Versuchen wurden die Dateien vom Deinstallationsprogramm jeweils vollständig gelöscht. Aber eine zusätzliche Kontrolle ist sicher kein Fehler.

    Damit sollten alle Datei-Überreste der Deinstallation beseitigt sein. Ich hoffe, es war bisher nicht zu kompliziert, denn jetzt geht es erst so richtig los...




    4. Systemregistrierung durchforsten und säubern
    Nun geht es wirklich ans Eingemachte. ZoneAlarmPro hinterlässt bei der Deinstallation wahre Unmengen von Registry-Schlüsseln und -Werten, die von Hand entfernt werden müssen.
    Das funktioniert so:
    Klicke auf Start -> Ausführen und gib "regedit" ein. Durch Drücken von STRG+F wird das Suchfenster eingeblendet. Der entsprechende Suchbegriff wird eingeben und die Suche gestartet. Gefundene Schlüssel und Werte werden (mit Allem, was eventuell darunter hängt) gelöscht und die Suche mit F3 fortgesetzt, bis man das Ende erreicht hat.
    Wichtig: Vor Eingabe eines neuen Suchbegriffes muss sichergestellt sein, dass der Cursor auf "Arbeitsplatz" positioniert ist, damit die Suche auch wirklich am Anfang beginnt.
    Die Prozedur muss mehrmals wiederholt werden, und zwar mit folgenden Suchbegriffen:
    • zonelabs
    • zone labs
    • zonealarm
    • zone alarm
    • true vector
    • truevector
    • zamailsafe (durchhalten, schätzungsweise 60-80 Treffer!)
    • InternetAlerts


    Das waren die Einfachen - nun kommen die Hartnäckigen:
    Einige Schlüssel lassen sich über "regedit" wegen fehlender Berechtigungen nicht löschen. Ich gehe mal davon aus, das ZAP diese Schlüssel während der Installation absichtlich so anlegt, damit sie nicht versehentlich bzw. von bösartigen Programmen gelöscht oder verändert werden können.
    Es handelt sich um die Schlüssel
    • LEGACY_VSDATANT
      und
    • LEGACY_VSMON

    Diese kommen an mehreren Stellen in der Klasse HKEY_LOCAL_MACHINE\System\ vor. Um diese Schlüssel zu entfernen, muss Regedit32 benutzt werden:
    Start -> Ausführen -> "regedt32.exe" eingeben.
    Dann das Fenster mit dem Namen "HKEY_LOCAL_MACHINE" aktivieren und oben im Menü auf "Ansicht" und dann "Schlüssel suchen" gehen. Dann nacheinander die oben genannten Begriffe suchen. Ist ein Schlüssel gefunden, so kann er nicht einfach gelöscht werden - zunächst müssen noch die Berechtigungen geändert werden:
    Den entsprechenden Eintrag markieren, dann oben im Menü auf "Sicherheit" klicken.
    Die Berechtigung für "jeder" auf "vollzugriff" setzen und das Häkchen bei "Berechtigungen in allen bestehenden Teilschlüsseln ersetzen" nicht vergessen. Mit OK bestätigen und anschließend den kompletten Schlüssel "LEGACY_VSMON" bzw. "LEGACY_VSDATANT" löschen. Und das, wie gesagt, mehrere Male.




    Wenn die Schritte 1 bis 4 sauber durchgeführt wurden, ist ZoneAlarmPro endgültig und vollständig aus dem System entfernt. Obwohl sich das für den ein oder anderen wie ein Horror-Szenario lesen muss, bleibt ZAP weiterhin mein Favorit. Manch einer mag sich angesichts der schwierigen Deinstallation fragen, ob er es überhaupt installieren soll. Das bleibt jedem selbst überlassen. Fest steht jedoch, dass nahezu alle Programme, die derart tief ins System eingreifen, bei der Deinstallation unsauber und unvollständig arbeiten. Nur leider wird das nicht immer so schonungslos aufgedeckt.



    Nachtrag: Eine Datei wurde bewusst nicht direkt in die Anleitung mit eingebunden, die ebenfalls im Verzeichnis system32 liegt und von einer Deinstallation nicht berührt wird. Es handelt sich dabei um "zllictbl.dat" - diese Datei enthält die Lizenzinformationen. Bei vorhandener Lizenz und geplanter Neuinstallation sollte sie deshalb auch nicht gelöscht werden. Gleichwohl lässt sich diese Datei auch missbrauchen, um die 30-Tage-Testperiode zu umgehen, in dem sie einfach gelöscht wird. Bei einer planmäßigen, vollständigen Deinstallation hat sie natürlich auf der Festplatte nichts mehr zu suchen.
    Diese Info dient nur der Vollständigkeit und stellt weder eine Anleitung noch eine Aufforderung zur illegalen Nutzung dar!




    Diese Anleitung ist als gezippte HTML-Datei angehängt und kann in unveränderter Form und mit Quellenangabe frei weiterverwendet werden.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Elder Statesman Avatar von little tyrolean
    Registriert seit
    21.03.02
    Ort
    auf der Alm
    Beiträge
    9.454

    AW: [Firewall] Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3

    Moin, Supi,
    da hast du dir aber was angetan...

    als Hilfe dazu empfehle ich RegCool von

    http://www.zsoftware.de

    das macht es zumindest einfacher.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken [Firewall] Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3-zaproregcool.gif  
    Geändert von little tyrolean (16.07.02 um 15:40 Uhr)

  4. #3
    kennt sich schon aus
    Registriert seit
    12.04.01
    Beiträge
    23

    AW: [Firewall] Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3

    so lernen wir auf die Dauer sogar "Verstehen"....
    was würden wir machen,
    wenn wir nicht solch "step by step - Anleitungen"
    vom Supernature-Forum

    hätten...???


    ...::: grossartig :::...



    .... Grüsse ...

  5. #4
    smoothy

    AW: [Firewall] Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3

    hello(?)

  6. #5
    juize

    Cool AW: [Firewall] Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3

    Besten Dank Supernature !

  7. #6
    Senior Member Avatar von TheWonder
    Registriert seit
    14.10.01
    Ort
    From here to eternity
    Beiträge
    2.433

    Re: Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3

    Original geschrieben von Supernature
    Unter NT/2k/XP-Systemen ist zusätzlich der Systemdienst "True Vector Internet Monitor" zu deaktivieren.
    Und wo find ich den bei Win2k?
    Ach ja, eine der zu sichernden Dateien aus dem Ordner "Internet Logs" ist bei mir gar nicht vorhanden (BLUE.ldb). Könnte es vielleicht schon daran liegen, dass ich nicht auf Version 3.0.133 updaten kann?

    So long,
    TheW

  8. #7
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    50.726

    AW: [Firewall] Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3

    Hast Du Deinstallationsroutine schon hinter Dir? Möglicherweise wurde die blue.lbd dabei gelöscht. Die ist aber auch nicht weiter wichtig, die regelt nur das optische Erscheinungsbild.
    Den True-Vector-Service findest Du bei den anderen Diensten, Systemsteuerung -> Verwaltung -> Dienste

  9. #8
    fühlt sich hier wohl Avatar von kirsche66
    Registriert seit
    14.06.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    82

    AW: [Firewall] Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3

    @Supernature

    Hab deine Anleitung jetzt mal auf einem NT-Rechner ausprobiert, dabei ist mir folgendes aufgefallen:

    Die „truevector“ – Einträge löscht er nicht vollständig.

    Es verbleibenden noch „vsdata“ und vsdatant“ – Einträge in der Registry, erst nachdem ich diese entfernt habe, mosert das NT-Ereignisprotokoll nicht mehr.

    Ansonsten besten Dank nochmal!

    Gruß KIRSCHE

  10. #9
    fühlt sich hier wohl
    Registriert seit
    01.11.02
    Beiträge
    80

    Zone Alarm 3.1 395

    Hallo, ich habe ein Problem nach der Installation von Zone Alarm 3.1 , möchte es aber auch nicht deinstallieren, da ich ein vollkommener Laie bin , da die Software unzählige Teile in der Registry hinterlässt,
    Ich habe schon den Beitrag gelesen, der darüber geschrieben wurde, traue mich aber nicht daran. Vielleicht gibt es eine andere Möglichkeit.
    Ich habe Windows 2000 und nach ca. 16 Stunden Betrieb, möchte ich den PC über Start>Beebdeb>Herunterfahren.
    Nur es dauert ca. 5-8 Minuten bis er herunterfährt, oder ich muß ihn am PC selbst (Knopf) ausschalten, was auch nicht immer sofort klapt.
    Vorher hatte ich nicht dieses Problem.
    Kann mir bitte jemand weiterhelfen?
    Gruß
    Marvin

  11. #10
    Elder Statesman Avatar von little tyrolean
    Registriert seit
    21.03.02
    Ort
    auf der Alm
    Beiträge
    9.454

    AW: [Firewall] Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3

    Moin!
    Das langsame Herunterfahren kommt daher, daß W2k den truevector-Dienst nicht beenden kann, solange ZoneAlarm läuft.
    Sicher ein Fehler in der Software.....
    Vielleicht hilft das manuelle Beenden von ZAPro vor dem Shutdown - Rechtsklick auf das Tray-Symbol und "Exit" anwählen.
    Aber ich bin kein ZAPro-Experte, vielleicht kommt da ja noch wer....

  12. #11
    fühlt sich hier wohl
    Registriert seit
    01.11.02
    Beiträge
    80

    AW: [Firewall] Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3

    Leider nicht,dies habe ich schon ausprobiert.
    Funktioniert leider nicht auf die Art.
    Trotzdem danke.
    Ich hoffe es meldet sich noch jemand
    Gruß

  13. #12
    fühlt sich hier wohl
    Registriert seit
    01.11.02
    Beiträge
    80

    Shutdown

    Leider sonst keiner eine Idee?
    Zone Alarm antwortet auch nicht.
    Großes Interesse hat die Firma anscheinend nicht.
    Danke

  14. #13
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    50.726

    AW: [Firewall] Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3

    Wir sollten bei dem einen Thema bleiben, sonst muss ich ja alles doppelt schreiben

  15. #14
    Elder Statesman Avatar von little tyrolean
    Registriert seit
    21.03.02
    Ort
    auf der Alm
    Beiträge
    9.454

    AW: [Firewall] Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3

    Die Registry-Einträge entfernt man am besten mit dem Tool RegCool von

    http://www.zsoftware.de

    Nach dem Klick auf den Suchen-Button gibt man unten links in die Suchzeile ein:

    ZoneAlarm;Zone Alarm;ZoneLabs;Zone Labs;true vector;truevector;zamailsafe;internetalerts;LEGACY_VSDATANT;LEGACY_VSMON

    Jetzt noch die Suchbedingung auf OR setzen und suchen lassen.
    Wenn fertig - die kleine Ampel wird grün - mit der Maus im Ergebnisfeld rechtsklicken und alles markieren lassen.
    Mit einem weiteren Rechtsklick löschen - that's it!

    Alles weitere wie im tut beschrieben - viel Erfolg!

  16. #15
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    50.726

    AW: [Firewall] Anleitung zur vollständigen Deinstallation von ZoneAlarmPro 3

    Soweit ich ihn verstanden habe, möchte er ja erstmal versuchen, das Shutdown-Problem zu lösen, die Deinstallation soll nur der letzte Ausweg sein.

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deinstallation von Linuxsystemen
    Von Bio-logisch im Forum Top-Themen und Anleitungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.11, 10:10
  2. Offizielle Deutsche Anleitung für Gene6 FTP Server 3.5
    Von MaXg im Forum G6 FTP Server 3.x deutsche Übersetzung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 20.12.06, 18:04
  3. Anleitung für Fernbedienung P 4100
    Von thyral im Forum Unterhaltungselektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.05, 17:08
  4. [Firewall] ZoneAlarmPro Mailschutz - das Versteckspiel mit den Dateiendungen
    Von Supernature im Forum Top-Themen und Tutorials
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.02, 17:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53