Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
Thema: Die Hand zur Begrüßung? Mein Weib (Vorstand soll ja ich nicht schreiben) hat ein Problem. Sie hat mitunter mit "Publikum" zu tun. Nicht jeden ...
  1. #1
    Schreibt kaum! Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    10.211

    Die Hand zur Begrüßung?

    Mein Weib (Vorstand soll ja ich nicht schreiben) hat ein Problem. Sie hat mitunter mit "Publikum" zu tun. Nicht jeden Tag, sondern nur, wenn Mieter (sie bearbeitet mehrere Mietobjekte, leider nicht für uns) kommen und so einige Fragen haben. Diese möchten wohl gerne die Hand zur Begrüssung geben. Ist ja auch soweit ok. Leider gibt es immer wieder Personen, denen man nicht die Hand geben möchte, weil man an deren Körperpflege zweifelt. (wenn ich das so schreiben darf).
    Ist die Aussage besser, um den direkten Kontakt zu vermeiden:
    Ich habe gerade eine Virusinfektion.
    Ich habe mir gerade gerade die Hände frisch eingecremt.

    Was soll man da für Ausreden "erfinden"?

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    fühlt sich hier wohl
    Registriert seit
    20.02.07
    Beiträge
    95

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    Am besten ist es in beiden Händen was halten (Handy, Schreibblock, Handtasche, Aktentasche usw.)...

    gufo

  4. #3
    gehört zum Inventar Avatar von Holl
    Registriert seit
    13.10.07
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    513

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    Ich würde in diesem Fall dann ebenfalls einfach "keine Hand frei haben".

  5. #4
    assimiliert Avatar von Blackthorne
    Registriert seit
    07.07.03
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.091

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    Zitat Zitat von oxfort Beitrag anzeigen
    Was soll man da für Ausreden "erfinden"?
    Das ist nahezu unmöglich, hier eine glaubhafte Ausrede zu finden. In unserem Kulturkreis gilt es als extrem unhöflich, eine ausgestreckte Hand abzuweisen.


  6. #5
    Bundesliga-Tippkönig Avatar von Blacky89
    Registriert seit
    18.11.05
    Ort
    Wanne Eickel
    Beiträge
    3.445

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    Einfach in der Jackentasche ein kleines desinfektions Tuch, nachdem man mit dem Hände reichen durch ist, gleitet die Hand gaaaanz unaufällig in diese Tasche und fertig.

    Bei einer Fahrt mit einem öffentlichen Nahverkehrsmittel fängt man sich mehr ein
    Dann darf man auch keine Geländer u.s.w. mehr berühren.

  7. #6
    assimiliert Avatar von Skalp
    Registriert seit
    08.06.04
    Ort
    Meerbusch
    Beiträge
    2.727

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    Auf der Handinnenfläche wohnen so viele Keime da kommt es auf die par tausend, die eventuell dazu kommen, auch nicht mehr an
    Wenn es der Ekel und der Wunsch nach Höflichkeit zulässt, kann sie also ohne weiteres jedem die Hand geben.
    Vorausgesetzt sie wird danach bald wieder ordentlich mit Seife gewaschen

    Aber wenn man dem unbedingt aus dem Weg will, würde ich auch sagen, dass beide Hände zur richtigen Zeit beschäftigt sein sollten.

  8. #7
    Die faule Ruhe selbst! motz Avatar von Hidden Evil
    Registriert seit
    21.01.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13.915

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    Ich habe schon Menschen die Hand gegeben, bei denen sich manch andere nichtmal in die Nähe trauen würden. Und ich lebe noch, und beide Hände sind noch dran .

    Dann lieber mal kurz wegdrehen und unauffällig ein Desinfektionstuch verwenden, wie bereits vorgeschlagen wurde.
    Direkt vor deren Nase könnte als sehr unhöflich gewertet werden.

  9. #8
    ab und zu im Aussendienst Avatar von gisqua
    Registriert seit
    26.07.08
    Ort
    Neuwied am Rhein
    Beiträge
    2.543

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    Zitat Zitat von oxfort Beitrag anzeigen
    Was soll man da für Ausreden "erfinden"?
    Erst wollt ich ja sagen: "erfinden" ist nicht so toll, dann fiel mir ein, dass mir das heute gerade passiert ist. Auch meine ausgestreckte Hand wurde mit der Begründung "Grippezeit" verweigert.
    Ob das jetzt wohl auch ein "Geruchsproblem" war?
    Ich hoffe doch mal nicht.

    Ist es wirklich unhöflich, eine angebotene Hand nicht zu ergreifen?
    Wenn mir jemand mit freundlichem Lächeln sagt, dass dieses Ritual bei ihm anders geht - z.B. eine angedeutete Verbeugung macht, oder den Arm (so etwa wie wir das von den Indianern kennen) hebt, dann kann ich eigentlich nichts dagegen haben.
    Meist kommt man mit Ehrlichkeit weiter; und man muss kein schlechtes Gefühl dabei haben, weil man jemanden - aus welchen Gründen auch immer - zurückgewiesen hat.

  10. #9
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    18.087

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    Zitat Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
    Das ist nahezu unmöglich, hier eine glaubhafte Ausrede zu finden. In unserem Kulturkreis gilt es als extrem unhöflich, eine ausgestreckte Hand abzuweisen.

    "Ich bin total erkältet" oder "Ich habe Herpes" zählt evt. noch.

    Ich habe das Thema übrigens auch schon mal aufgemacht und bin nach wie vor nur ein
    "zwanghafter Händeschüttler". Aber Leute die ich mag, umarme ich auch schon mal.

  11. #10
    Brummelchen

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    Heute zwei Fälle - einer gab keine Hand (von sich aus), sein "Chef" schon. Beide Ärzte.
    Für mich war das nachvollziehbar. Eigentlich gehört es zur Höflichkeit, allerdings darf man
    es nicht erzwingen und sollte schon darauf achten, ob die (Person) gegenüber entsprechend
    Anstalten selbst macht. Eine Hand zurückzuweisen empfinde ich auch eher als unhöflich,
    fällt aber unter den Bereicht "Erfahrung, ok, dann nicht". Das mit dem Tuch ist schon
    praktikabel.

  12. #11
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von MeseCH
    Registriert seit
    26.05.08
    Ort
    Killwangen
    Beiträge
    1.359

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    Zitat Zitat von Hidden Evil Beitrag anzeigen
    Direkt vor deren Nase könnte als sehr unhöflich gewertet werden.
    Könnte? Ich glaube nicht das es jemanden gibt der das nicht als unhöflich auffassen würde

  13. #12
    Administrator Avatar von Jim Duggan
    Registriert seit
    18.08.01
    Ort
    -=Zänkisches Bergvolk=-
    Beiträge
    7.401

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    ot:
    Wusstet Ihr schon??


    Öffnen auf eigene Gefahr:

    1.) Innerhalb eines einstündigen Badeaufenthaltes in einer öffentlichen Badeanstalt trinken Sie etwa 1½ Liter Urin.

    2.) An einem durchschn. Arbeitstag kommt Ihre Hand indirekt mit 15 Penisen in Kontakt (z.B. durch das Anfassen einer Türklinke).

    3.) Innerhalb eines Jahres essen Sie in Schnellimbissen 12 fremde Haare.

    4.) Innerhalb eines Jahres essen Sie minimal 14 Käfer oder andere Insekten im Schlaf!

    5.) Jährlich geben Sie 11 Frauen die Hand, die gerade masturbiert haben und nicht ihre Hände gewaschen haben.

    6.) Ebenso geben Sie in 1 Jahr die Hand 6 Männern, die gerade masturbiert haben und vergessen haben sich die Hände zu waschen.

    7.) Täglich inhalieren Sie einen Liter menschlicher Gase (Pfurze).


  14. #13
    Elder Statesman Avatar von little tyrolean
    Registriert seit
    21.03.02
    Ort
    auf der Alm
    Beiträge
    9.458

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    ot:
    Mindestens die Hälfte aller derartigen Probleme wären nicht vorhanden,
    wenn die Leute eine der elementarsten Höflichkeitsregeln kennen und sich daran halten würden:

    Man gibt älteren Personen UND Frauen NIEMALS von sich aus die Hand,
    sondern wartet ab, ob man einen Händedruck angeboten bekommt.

  15. #14
    auenteufel

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    Wenn Frau doch genau weiß, wann dieses schüttelnde Erlebnis auf sie zukommen wird:
    Schnell zwei Mullbinden um die Hände wickeln und was von "Kartoffeln abgießen" murmeln.

  16. #15
    assimiliert Avatar von Vordack
    Registriert seit
    18.07.07
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.273

    AW: Die Hand zur Begrüßung?

    Zitat Zitat von oxfort Beitrag anzeigen
    Mein Weib (Vorstand soll ja ich nicht schreiben) hat ein Problem. Sie hat mitunter mit "Publikum" zu tun. Nicht jeden Tag, sondern nur, wenn Mieter (sie bearbeitet mehrere Mietobjekte, leider nicht für uns) kommen und so einige Fragen haben. Diese möchten wohl gerne die Hand zur Begrüssung geben. Ist ja auch soweit ok. Leider gibt es immer wieder Personen, denen man nicht die Hand geben möchte, weil man an deren Körperpflege zweifelt. (wenn ich das so schreiben darf).
    Ist die Aussage besser, um den direkten Kontakt zu vermeiden:
    Ich habe gerade eine Virusinfektion.
    Ich habe mir gerade gerade die Hände frisch eingecremt.

    Was soll man da für Ausreden "erfinden"?
    Dein Weib soll sich einfach "zierlich" anziehen und dazu so Damenhandschuhe tragen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Begrüßung und Bitte um Hilfe bei Spiel in DOS-Box
    Von Allemane im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.06.08, 19:19
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.05, 15:40
  3. Begrüßung 5000. User
    Von hotman im Forum Boardsofa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.04.03, 21:55
  4. Juckt euch auch schon die Hand?
    Von DerPate im Forum Boardsofa
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.02.03, 16:01
  5. [Information] Begrüßung
    Von darkangel24 im Forum Boardsofa
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.12.01, 15:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53