Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 76
Thema: Buchtipps! Titel: Mit Gift und Genen Autor: Marie-Monique Robin Genre: Sachbuch Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt ISBN-Nr.: 978-3-421-04392-4 Worum geht's? Es geht um ...
  1. #61
    ist wieder öfter hier Avatar von gisqua
    Registriert seit
    26.07.08
    Ort
    Neuwied am Rhein
    Beiträge
    2.917

    AW: Buchtipps!

    Titel: Mit Gift und Genen

    Autor: Marie-Monique Robin

    Genre: Sachbuch

    Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt
    ISBN-Nr.: 978-3-421-04392-4

    Worum geht's?

    Es geht um die unglaublich menschenverachtenden Praktiken des US-amerikanischen Biotech-Konzerns MONSANTO.
    Er ist weltweiter Marktführer auf dem Gebiet der Biotechnologie und gleichzeitig eines der umstrittensten Unternehmen des modernen Industriezeitalters.
    90% der heute angebauten gentechnisch veränderten Organismen sind Monsanto-Patente.

    Warum lesen?

    Es ist eigentlich ein bedrückendes Buch; es rüttelt auf und macht wütend.
    Es wird aufgedeckt, wohin es führen kann, wenn amtierende Politiker eine Firma, wie diese, tolerieren oder sogar noch unterstützen.
    Es zeigt, dass Profitgier bewusst den Tod von Mensch, Tier und Natur in Kauf nimmt.
    Zitat: "Wir können es uns nicht leisten auch nur einen Dollar Umsatz zu verlieren!"
    Es geht nicht nur um transgenes Saatgut, sondern auch um den damaligen Dioxin-Skandal, um das mit Dioxin kontaminierte Herbizid -bekannt als Agent-Orange-, das im Vietnamkrieg eingesetzt wurde u.a.m.

    Man sollte sich viel Zeit nehmen für den Inhalt, und die Beruhigungspillen immer griffbereit daneben liegen haben.
    Geändert von gisqua (29.04.10 um 14:43 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler korrigiert
    BigMäc bedankt sich.

  2.   Anzeige

     
  3. #62
    Kino Beauftragter Avatar von jakabar
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    Elysium
    Beiträge
    7.025

    Roter Zwerg

    Titel: Roter Zwerg

    Autor: Grant Naylor (Pseudonym für die Autoren Rob Grant und Doug Naylor)
    übersetzt von Wolfgang Thon

    Genre: Science Fiction, Humor

    Verlag: blanvalet

    ISBN: 978-3-442-26665-4


    Worum gehts?

    Klappentext: Hinterher ist man ja immer schlauer. Aber wie hätte Dave Lister auch ahnen können, dass er nach einer ausgedehnten Zechtour durch ganz London plötzlich auf der anderen Seite des Sonnensystems aufwachen würde? Kurz entschlossen heuert er auf dem Riesenraumschiff Roter Zwerg an, das ihn zurück zur Erde bringen soll. Doch das war die blödeste Idee seines ganzen Lebens, denn damit fangen Daves Schwierigkeiten erst so richtig an ...

    Nach einer Zechtour zu seinem 25ten Geburtstag wacht der Londoner Dave Lister unter einem Billard-Tisch auf, allerdings nicht mehr auf der Erde, sondern auf dem Saturn-Mond Mimas. Er schlägt sich damit durch, Hopper (so eine Art Taxi mit Sprungfedern statt Reifen) zu klauen und damit illegal Taxi-Touren zu fahren. Eine offizielle Aufenthaltserlaubnis hat er auch nicht und chronisch zu wenig Geld, als dass er aus eigenen Kräften nach Hause kommen könnte. Deswegen heuert er auf dem Riesenraumschiff Roter Zwerg an, um doch noch nach Hause zu kommen. Durch unglückliche Umstände kommt es zu einem Reaktor-Unfall auf dem Schiff, bei dem die gesamte Besatzung umkommt - bis auf Lister, der zu diesem Zeitpunkt in einer Stasis-Kammer „eingefroren" und geschützt ist. Der Bordcomputer hielt die Stasis so lange aufrecht, bis die nukleare Verseuchung auf einen akzeptablen Wert gesunken war. Dies dauerte leider 3 Millionen Jahre und nun ist Lister der allerletzte Mensch. Doch allein ist er nicht: Es gibt noch seinen als Hologramm wiederbelebten ehemaligen Zimmergenossen Rimmer und ein katzenartiges, vermenschlichtes Wesen namens „Kater". Die drei fangen einen Notruf des beschädigten Raumschiffes Nova 5 auf, mit dem sie eventuell zur Erde zurückkehren könnten. Wird es dieser Chaostruppe gelingen? Oder schlagen sie sich vorher doch gegenseitig die Köpfe ein? Eine rasante Tour durch die Welten des Alls mit einem völlig ungeahnten Ende wartet auf den geneigten Leser!

    Warum lesen?

    Das Buch basiert auf der überaus erfolgreichen BBC-Comedy-Serie "Red Dwarf" (1988 - 1999) und ist für Leser, die gelungenen, typisch britischen, schwarzen Humor lieben. Wer schon Per Anhalter durch die Galaxis mochte oder dem feinsinnigen Humor hinter Dr. Who nicht abgeneigt war, für den ist dieses Buch eine Empfehlung.

    Lasst euch auch nicht davon abschrecken das es sich hierbei um Science Fiction handelt. Es ist alles im Buch durchweg gut erklärt und auch Genre-Neulinge kommen hier voll auf ihre Kosten.

    Der zweite Teil ist auch schon draussen (Besser als das Leben, ISBN 978-3-442-26696-8) - der dritte Teil (Volle Kraft zurück) in Vorbereitung.

    Fazit:

    Selten in letzter Zeit hat mich ein Buch wieder mal so richtig aufgeheitert. Wer diese Art Humor mag, dem wird es gefallen - kein Zweifel.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Buchtipps!-roterzwerg.jpg   Buchtipps!-besseralsdasleben.jpg  
    BigMäc bedankt sich.

  4. #63
    Kino Beauftragter Avatar von jakabar
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    Elysium
    Beiträge
    7.025

    AW: Buchtipps!

    Jochen Zuber bekommt Konkurrenz!

    Folgends Buch kann ich nur allerwärmstens empfehlen - vor allem solchen Lesern, die auch chmuls Werke mögen...

    Titel: Das Leben ist keine Waldorfschule

    Autor: Mischa-Sarim Vérollet

    Genre: Humor

    Verlag: ullstein

    ISBN: 978-3-548-28162-9

    Preis: € 7,95


    Inhalt:

    Klappentext: Von tragischen Kindheitserlebnissen, Selbstgebranntem auf polnischen Hochzeiten, liebestollen Prinzessinnen auf verregneten Festivals und seiner Mannwerdung dank ener Metal-Band erzählt Mischa-Sarim Vérollet in seinen Geschichten über das hingebungsvolle Scheitern im und am Alltag. Witzig, charmant und wundervoll illustriert von Flix.

    Hier mal ein kurzer Auszug:

    "Nicht nur die Feier erreichte langsam ihren Siedepunkt, auch in Bezug auf mich wurde es kritisch. Der Wodka setzte zum finalen Rettungsschuss an. Irgend etwas war höchstgradig schiefgegangen. Fasziniert, aber auch beunruhigt nahm ich zur Kenntnis, dass ich mit meinem linken Auge weite Teile meines rechten Ohrs sehen konnte, vom rechten Auge gar nicht erst zu sprechen. Die nächsten Minuten oder auch Stunden, ich weiß es nicht, versuchte ich das Wort "Faszination" so auszusprechen, dass man das S und das Z beim Hören deutlich heraushören konnte."
    Ausführliche Leseprobe -> Hier!



    Fazit:

    Die Geschichten sind sehr kurzweilig und ich habe lange nicht mehr so gelacht beim lesen! Gute Lektüre für zwischendurch! Abslout lesenswert!

    Ebenso wie sein Pendant "Es hat ja keiner behauptet, das Leben sei einfach!" verstrickt sich auch hier der Autor in kleinen Geschichten im absolutem Chaos. Lustig illustriert ist es auch. Ein Muss-Kauf für Liebhaber des Humoristischen!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Buchtipps!-walldorfschule.jpg  

  5. #64
    Mausschubser Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    12.882

    AW: Buchtipps!

    ot:
    Ich hab mich ja für den Boardgeburtstag im November angemeldet und werde den Weg dort hin wohl mit dem Flugzeug bewältigen. Nun bin ich jedoch noch nie mit einem Flugzeug geflogen. Vor ein paar Tagen fiel mir dann dieses Buch in die Hände:


    Titel: Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt

    Von: Stephan Orth und Antje Blinda

    Genre: Humor

    Verlag: Ullstein

    ISBN: 978-3-548-37326-3

    Preis: 7,95 €

    Klappentext: Piloten ohne Orientierung, abstürzende Boardcomputer, Kühe auf der Landebahn: So manche Durchsage aus dem Cockpit treibt selbst erfahrenen Passagieren die Schweißperlen auf die Stern. Hunderte Leser haben ihre Anekdoten aus der Flugzeugkabine an Spiegel-Online geschickt. Die besten und lustigsten Sprüche sind in diesem Buch versammelt. Also schnallen Sie sich an, klappen Sie die Tische hoch, und stellen Sie die Sitzlehnen aufrecht. Denn: "Meine Damen und Herren, das wird ein holpriger Ritt!"

    Auszug aus der Einleitung: Wer im Cockpit sitzt, muss technisch wie sprachlich versiert sein. Piloten müssen ein Sprechfunkzeugnis besitzen, Morsealphabet und Radarfachtermini beherrschen. Sie wissen was SSR,VMC, IFR und UTC bedeuten. Sie können die Start-up-Clearance von der Take-off-Clearance unterscheiden. Sie kennen Hunderte Flughafen-Codes auswendig. Und sie wissen, dass in einer Notsituation sprachliche Missverständnisse mit dem Tower oder dem Co-Piloten fatal sein können.

    Die hohe Kunst bei der Kommunikation mit den Laien in der Kabine besteht hingegen darin, komplexe Zusammenhänge in eine Sprache zu übersetzen, die nicht zu technisch sein darf, aber auch nicht zu stark vereinfacht.

    Flugkapitän Patrick Smith: "Wenn wir technischen Jargon vermeiden wollen und versuchen, komplizierte Situationen in für jedermann verständliche Sätzen zu erklären, haben wir die Tendenz, zu stark zu vereinfachen. Und eine Neigung zu angst einflößender unfreiwilliger Komik!"

    Weitere Informationen hier.

    Fazit:

    Von lustigen kleinen Schelmenstreichen des Boardpersonals zu wirklich gruselig klingenden Geräuschen, Geschichten und Begebenheiten ist in diesem Buch wirklich alles vertreten. Oftmals musste ich lachen, an einigen Stellen bekam ich jedoch auch eine Gänsehaut.

    Dieses Buch ist ganz klar für niemanden, der unter Flugangst leidet. (Ich zum Beispiel) Für alle anderen, die solche kleinen Anekdoten mögen, kann ich dieses Buch jedoch empfehlen.

  6. #65
    Endlich Nichtraucher Avatar von oropack
    Registriert seit
    03.09.09
    Ort
    ich nix wissen
    Beiträge
    1.160

    AW: Buchtipps!

    Titel: Der 77. Grad

    Von: Bill Napier

    Genre: Thriller

    Verlag: Knaur

    Preis: 7,95 € (D), 8,20 € (A)


    Klappentext:


    Der Buchhändler Harry Blake wird von einem reichen Lord gebeten, ein verschlüsseltes, 400 Jahre altes Manuskript zu enträtseln. Es scheint sich um ein Tagebuch zu handeln, das eine Expedition des Abenteurer Sir Walter Raleigh in die Karibik schildert. Das Ziel: mysteriöse Längengrad Gottes. Als sein Auftraggeber ermordet wird, begreift Blake, dass in dem Dokument ein dunkles Gehemnis verborgen sein muss.

    In einem Wettlauf gegen die Zeit, bekommt Blake einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur.

    Zitat der Edinburgh Times:

    "Ein Pageturner, bei dem man sich die Finger wund blättert"
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Buchtipps!-der-77.-grad.jpg  

  7. #66
    Endlich Nichtraucher Avatar von oropack
    Registriert seit
    03.09.09
    Ort
    ich nix wissen
    Beiträge
    1.160

    AW: Buchtipps!

    Titel: Victim

    Von: Chris Mooney

    Verlag: rororo

    ISBN:978-3-499-24560-2

    Preis: 8,90 € (D)

    Klappentext:

    Die Polizistin Darby McCormick soll ein grauenhaftes Verbrechen aufklären. Man hat die 16-jährige Carol entführt, dabei ihren Freund erschlagen. Die Wände sind mit Blut beschmiert. Die Spur führt nach Boston. Bald zeigt sich, dass Carol nicht das erste Opfer des Täters war. Keines ist je wieder aufgetaucht.

    Bis auf Rachel - die Frau, die man am Tatort fand. Was hat die halbverhungerte, vollkommen verstörte Frau erlebt? Was ist Realität- was Wahnvorstellung? Darby versucht, ihr das Geheimnis zu entlocken. Doch Rachel schweigt:


    <<Erschreckende Story. Erschreckendes Talent. Ich liebe dieses Buch>> (Lee Child)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Buchtipps!-scream.jpg  
    Geändert von oropack (29.08.10 um 17:48 Uhr) Grund: Cover angehängt

  8. #67
    Liebenswerte Berghutze Avatar von Madame
    Registriert seit
    09.11.03
    Beiträge
    1.660

    AW: Buchtipps!

    Titel: 1. Eine Handvoll Glück / 2. Ein Stück vom Leben

    von: Barbara Noack

    Genre: (autobiographischer?) Roman

    erhältlich: nur noch gebraucht

    Worum gehts?

    1. Es geht um das Leben 2er sehr gegensätzlicher Mädchen in Berlin vom Anfang der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts (in denen sie gemeinsam die Schule besuchen) bis zum Kriegsende 1945. Die immer etwas übermütige Luise stammt aus gut bürgerlichem Haus. Jolande, ein eher verschlossenes ernstes Mädchen, hat einen ganz anderen Hintergrund: da ist einmal der Anwalts-Vater aus reicher Bankersfamilie, bei der Jola dann letztlich aufwächst. Aber auch der Kontakt zur geschiedenen Mutter, die in 2. Ehe mit einem baltischen Kunstkritiker und Journalisten verheiratet ist, mit ihren helfenden Beziehungen zu den Juden hat sehr viel Auswirkungen auf das Leben der beiden.
    2. Die Fortsetzung: die Jahre nach dem Krieg im zerbombten Berlin, mit Eiswinter, Amis, Schiebern und mehr bis in die 70er Jahre.


    Warum lesen?

    Da schreibt eine sehr fesselnd über unbeschreibbare Jahre. Beschreibt Menschen mit allen ihren Macken, Eigenarten, ohne dabei zu verniedlichen, zu verschönern, ohne zu entschuldigen und ohne sie an den Pranger zu stellen. Beschreibt Elend, aber man spürt die Kraft, die in allen trotzdem steckt. Beschreibt Elend, daß man als Leser nur bedingt - eher erstaunt miterlebt, aber nicht mitleiden muss. Beschreibt Elend in dem IMMER auch ein Plätzchen für das Lächeln und Lachen ist.

    Und genau DESHALB sollte man diese Bücher gelesen haben ...

    Für Berliner oder Berlin-Liebende ein muss, die Beschreibungen der Zeit sind einfach grandios.

    ot:
    wir haben beide Bücher in letzter Zeit abends gemeinsam vorgelesen und kamen über soviele kleine Dinge gemeinsam ins reden. Worüber man beim ersten Lesen vielleicht hinwegsieht: da sind wirklich INSTITUTIONEN beschrieben, die man so heute gar nicht mehr kennt ...

  9. #68
    raufsüchtige Seniorin Avatar von Ungezogene
    Registriert seit
    13.01.06
    Ort
    Sektor ZZ9 Plural Z alpha
    Beiträge
    2.200

    AW: Buchtipps!

    Titel: Das Buch ohne Namen

    Autor: Anonymus

    Verlag: Bastei-Lübbe

    Seiten: 448

    Fortsetzungen: Das Buch ohne Staben, Das Buch ohne Gnade

    "Ein Buch ohne Titel und ohne Autor tötet jeden, der es liest. Ein geheimnisvoller blauer Stein ist plötzlich verschwunden – und alle suchen ihn.In Santa Mondega bricht die Hölle los – im wahrsten Sinne des Wortes.Eine Sonnenfinsternis wird Santa Mondega bald in völlige Dunkelheit tauchen und dann wird es blutig werden. Blutiger als sich irgendjemand vorstellen kann. Denn ein Fremder ist in der Stadt: The Bourbon Kid." (Klappentext)

    Dieses Buch muss unbedingt mit einem (oder vielen) Augenzwinkern gelesen werden. Dort taucht Vieles auf, was mit Klischees belegt werden kann (blutiges Gemetzel, Vampire, Mönche, Cops, dreckige Bars, eine Mystery-SciFi-Historie, zwielichtige Gestalten: Auftragsmörder, Gangsterbosse, ein "Bonny & Clyde-Pärchen", ...) und zudem wirkt der Schreibstil subtil komisch. Das Buch ist kurzweilige Unterhaltung für Anhänger von Quentin Tarantino, Douglas Adams und Ähnlichen. Man erwarte nicht zuviel, sondern lasse sich einfach unterhalten.

  10. #69
    Endlich Nichtraucher Avatar von oropack
    Registriert seit
    03.09.09
    Ort
    ich nix wissen
    Beiträge
    1.160

    AW: Buchtipps!

    Titel: Spur ins Dunkel

    Auto: Steve Mosby

    Verlag: Knaur

    Genre: Thriller

    Preis: 8,99 €

    Worum es geht:

    <<Ich komme zurück>>

    Der Brief, den sie auf dem Küchentisch hinterließ, ist das letzte, was Jason von seiner Freundin Amy gehört hat. Als er sich auf die Suche macht, stellt er zu seiner Bestürzung fest, dass Amy im Internet ein bizarres zweites Leben führte. Mord- & Vergewaltigungsseiten tauchen in ihrem Browserverzeichnis auf.

    Jason hat keine Wahl: Er muss der Spur dieser Websites folgen, um Amy zu finden. Oder ihren Kidnapper. Oder ihren Mörder.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Buchtipps!-3426638312_m.jpg  

  11. #70
    Schreibt kaum Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    10.904

    AW: Buchtipps!

    Woodstock - Wunder oder Waterloo?

    Jörg Gülden
    Medium: Buch
    Broschiert
    255 Seiten
    Hannibal Verlag, 2009
    ISBN-10: 3854452993
    ISBN-13: 978-3854452997
    Preis: 14,95 Euro

    Gerade einen interessanten Bericht auf WDR 2 gehört.

    In dem Buch räumt Jörg Gülden mit der Legende Woodstock auf, obwohl nicht selbst dabei gewesen.

    woodstock_wunder_oder_waterloo
    Madame, Timelord und Supernature bedanken sich.

  12. #71
    Mausschubser Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    12.882

    AW: Buchtipps!

    Autorin: Kim Harrison

    Bücher: (die Blutreihe) Blutspur, -spiel, -jagd, etc.

    Genre: Mh, ... Fantasy in der fast Jetztzeit. Magische Geschöpfe, Humor, Hexen, Vampire (als Nebendarsteller), Pixies, Werwölfe, etc.

    Hauptdarsteller: Rachel Morgan (ne dickköpfige, junge, gut aussehende Hexe, die irgendwie von einer Katastrophe in die Nächste gerät)


    Eine schöne Übersicht, um was es in etwa geht, kann man hier lesen. Inzwischen sind in meinem Besitz 10 der wohl beabsichtigten 13 Bände. Dazu kommen dann noch ein kleiner Winz-Roman, der die Vorgeschichte darstellt und ein übergreifendes Roman/Lexikon. Mindestens eine Kurzgeschichte von der Autorin gibt es noch. (In der Fan-Fiction-Welt gibt es auch noch deutlich mehr.)

    Meine Beschreibung:


    Die Hauptprotagonistin ist eine aus Überzeugung weiße Hexe. Durch ihre Art und Weise und durch unglückliche Umstände gerät sie (auf durchaus chaotische jedoch auch amüsante Weise) immer mehr auf "die dunkle Bahn". Man(n) kann sie gut nachvollziehen. Immer bis zu diesem Punkt, wo sie ihren Standpunkt verteidigt. Am Anfang hab ich deutlich den Kopf geschüttelt, in späteren Bänden ist dies jedoch dann deutlicher nachvollziehbar. Rachel Morgan hat durchaus (in ihrer Welt) hohe moralische Werte, die sie in jeder Situation des Lebens versucht umzusetzen. (Das wird am Anfang leider nicht ganz so deutlich)

    Die Frau/Hexe ist eine wandelnde Katastrophe, was durchaus seinen Charme hat. Eventuell werden das männliche Leser anders sehen, aber diese waren eher nicht die Zielgruppe der Romane.

    Schade finde ich:

    Dass die Welt der Rachel Morgan sich so gut wie nur auf sie bezieht. So etwa nach dem vierten, fünften Roman hätte ich gerne mehr von dieser Welt erfahren. (Liegt vielleicht an meinem Rollenspiel-Gen)
    Völlig daneben sind aus meiner Sicht jedoch die deutschen Buchtitel. Welcher Honk sich das auch immer ausgedacht hat: Das war Scheiße!

    Die englichen (amerikanischen) Titel sind wesentlich Abwechslungsreicher!


    Fazit:
    Wer Humor (weiblichen Humor) mag, bzw. damit leben kann, an einer Geschichte interessiert ist, die sich bisher (leider nur sehr lokal) über 10 Bände erstreckt, auf Vampire steht und sich (mal wieder) in eine neue Fantasiewelt hineindenken kann, dem kann ich die Bücher empfehlen.


    Achtet jedoch ein bisschen darauf, welche Auflage ihr erwischt. Die ersten Auflagen (nicht die Luxus-Paperback) haben noch ein recht unhandliches Format. Erst später kamen dann die handlichen Taschenbücher raus. (da ist der Umschlag meist ziemlich dunkel)
    jakabar bedankt sich.

  13. #72
    Mausschubser Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    12.882

    AW: Buchtipps!

    Autor: Joe Quirk (http://www.joequirk.com/)

    Buch (deutsch): Die Wahrheit / (englisch): Sperm are from Men, Eggs are from Women

    Genre:
    Wissenschaft / Erklärung / Biologie

    Hauptdarsteller: Die Gene und was sie aus uns (Lebewesen im allgemeinen) machen

    Seiten in deutsch: 302

    Verlag: Ullstein

    Der Klappentext: ...ist bitte in der deutschen Variante schlicht zu ignorieren. Vorne reizt es einen nicht und hinten ist man schlicht angeödet, weil jeder versucht auf diese Art sich anzubiedern. Ich bin über dieses Buch auch nur deswegen gestolpert, weil ich was zu lesen brauchte und es für einen Euro bekommen habe. (Tedi)

    Der Inhalt: Sex! - Warum, wieso und woher es kommt. (Keine Angst, keine Bilder^^)

    Joe Quirk versucht als ausgewiesener Amateurbiologe die unterschiedlichsten Forschungsergebnisse aus der Biologie, der Paläntologie (usw.) zu verknüpfen und macht dies auf eine sehr deutliche und sehr unterhaltsame Art. Hier steht nichts von langweiligen Auflistungen (wer will, kann sie in der Legende nachschlagen).

    Erklärt wird unter anderem, warum Schimpansen so große Hoden haben, die Laubenvögel so große Häuser bauen, warum so viele Menschen fett sind, woher das Mecker-Gen stammt, wieso Liebe stinkt, das Verhalten der Pinguin-Prostituierten, und noch vieles mehr.

    Das Buch ist eher wissenschaftlich, jedoch sehr unterhaltsam geschrieben. Joe Quirk hat (in der Übersetzung) eine sehr schöne "Schreibe". Flüssig, offen, deutlich und mit genügend Humor und Selbstironie.
    Auch wenn der zoologische Bestandteil manchmal ein bisschen überlastig wird, so ist das Buch in meinen Augen vom Informations- und Unterhaltungswert das Geld allemal wert.

    Madame bedankt sich.

  14. #73
    Schreibt kaum Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    10.904

    AW: Buchtipps!

    Über 2 Jahre kein Beitrag hier.

    Nun muss ich aber auch sagen, ich lese viel, aber selten ein Buch.

    Jetzt habe ich in der Reha aber ein Buch gelesen und mal wieder viel gelacht.

    Also, einen Scheiß muss ich unbedingt lesen.

    Produktinformation
    Jetzt reinlesen [0 KB PDF]

    Broschiert: 320 Seiten
    Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (30. September 2015)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 359603227X
    ISBN-13: 978-3596032273
    Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 2,8 x 21,5 cm

    Das letzte Buch welches ich gelesen hatte, war übrigens

    Buchtipps!-cover1c.jpg

    Viel Spaß.
    Mohima und Norbert bedanken sich.

  15. #74
    Liebenswerter Berghutzerich Avatar von weissnix
    Registriert seit
    14.03.06
    Ort
    jetzt Duisburg
    Beiträge
    3.152

    AW: Buchtipps!

    Tommy Jaud ist supersupergut

    Alle Bücher - Tommy Jaud, sehr empfehlenswert, inkl. Killerschwuchtel

  16. #75
    ist wieder öfter hier Avatar von gisqua
    Registriert seit
    26.07.08
    Ort
    Neuwied am Rhein
    Beiträge
    2.917

    AW: Buchtipps!

    Titel: Darm mit Charme

    Autor: Giulia Enders

    Genre: Sachbuch

    Verlag: Ullstein Verlag

    ISBN-Nr.: 978-3-550-08041-8

    Worum geht's:

    Alles über ein unterschätztes Organ

    Warum lesen:

    Noch nie habe ich beim Lesen eines Sachbuches so gelacht und noch nie habe ich soviel Wissenswertes dazugelernt und auch speichern können.
    Das vermittelte Wissen ist so vielfältig und auch erstaunlich, denn vieles wird nirgendwo propagiert, vielleicht weil die meisten Menschen denken:
    "Das ist doch eh nur ein Pupsrohr" (Originalausdruck von Giulia Enders)
    Ich kann das Buch nur jedem empfehlen.
    Viele Zusammenhänge sind mir erst durch dieses Buch aufgefallen und klar geworden.
    Viel Spaß beim Lesen.

    Übrigens:

    2012 gewann Giulia Enders mit ihrem Vortrag "Darm mit Charme" den 1. Preis des Science Slam in Freiburg, Berlin und Karlsruhe, der zum YouTube-Hit wurde.
    https://www.youtube.com/watch?v=V1lbAdGnXS8
    HeikeFy, Mohima, Schpaik und 2 weitere bedanken sich.

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53